Newsarchiv

Was Sie noch interessieren könnte.

Steuerlich anerkannte Zinssätze 2018 für Vorschüsse oder Darlehen in Schweizer Franken und fremder Währung

Die Eidgenössische Steuerverwaltung hat die steuerlich anerkannten Zinssätze 2018 für Vorschüsse oder Darlehen in Fremdwährungen publiziert. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen im Überlick.

 

Weiterlesen …

Herzliche Gratulation zur Beförderung!

Wir gratulieren Silvia E. Mathieu.

Weiterlesen …

Beitragssätze für Sozialversicherungen ab Januar 2018

Die Sozialversicherungskennzahlen bleiben für das Jahr 2018 im Vergleich zum Vorjahr unverändert.

Weiterlesen …

ESTV Jahresend- und Jahresmittelkurse für 2017

Die Eidg. Steuerverwaltung hat für sämtliche Devisen die Jahresendkurse per 31.12.17 sowie die Jahresmittelkurse für 2017 publiziert. Die wichtigsten Jahresendkurse im Überblick.

 

Weiterlesen …

Der elektronische Geschäftsverkehr EGV

Die ESTV hat am 12.12.2017 auf Ihrer Internetseite eine Ergänzung zum Thema elektronischer Geschäftsverkehr EGV“ publiziert. Die Erläuterungen betreffen die Archivierung.

Weiterlesen …

Anpassung Bundesgesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit

Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO hat am 11.10.2017 auf Ihrer Internetseite mitgeteilt, dass das Bundesgesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit (BGSA) – insbesondere das darin enthaltene vereinfachte Abrechnungsverfahren der AHV - per 1. Januar 2018 angepasst wird.

Weiterlesen …

Bessere Integration durch Abschaffung administrativer Auflagen

Für vorläufig Aufgenommene wird es zukünftig einfacher werden, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen, weil die Sonderabgabe auf Erwerbseinkommen abgeschafft wird. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 15. November 2017 das erste Paket mit entsprechenden Anpassungen der Verordnungen des Ausländergesetzes (AuG) genehmigt und die Teilinkraftsetzung per 1. Januar 2018 beschlossen.

 

Weiterlesen …

Teilrevision MWST-Gesetz und Änderung der MWST-Sätze per 1. Januar 2018

Bern, 25.09.2017 - Anlässlich der Volksabstimmung vom 24. September 2017 wurden der Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und das Bundesgesetz über die Reform der Altersvorsorge 2020 abgelehnt. Entnehmen Sie die wichtigsten Informationen Sie auf einen Blick.

 

Weiterlesen …

Auswirkungen des AIA auf Selbstanzeigen

Bern, 15.09.2017 - Nach Meinung der ESTV ist eine straflose Selbstanzeige im Zusammenhang mit der Einführung des automatischen Informationsaustauschs ab dem 30.09.2018 nicht mehr möglich.

Weiterlesen …

Herzliche Gratulation zur Beförderung!

Wir gratulieren Simon Bucheli herzlich zur Beförderung zum Revisions-Manager und wünschen ihm weiterhin grosse Freude an der Arbeit und viel Erfolg beim Erreichen der geschäftlichen Ziele. 

Gleichzeitig gratulieren wir Olivia De Toffoli zur Beförderung zur Senior Sachbearbeiterin und Dominik Koch zum Senior Sachbearbeiter

Weiterlesen …

Frankenstärke: Verkürzte Karenzzeit wird weitergeführt

Die verkürzte Karenzzeit beim Bezug für Kurzarbeitsentschädigung wird bis Ende 2018 weitergeführt. Dies hat der Bundesrat am 28. Juni 2017 entschieden, um die von der Frankenstärke stark herausgeforderten Unternehmen zu entlasten.

Weiterlesen …

Praxity internationale Steuerkonferenz Lissabon 2017

Die Haussmann Gruppe war auch dieses Jahr mit fünf Mitarbeitern an der jährlichen internationalen Steuerkonferenz der Praxity vertreten, die vom 11.-13. Juni 2017 in Lissabon tagte. An dieser Konferenz waren dieses Jahr über 220 Teilnehmer aus 38 Ländern anwesend

Weiterlesen …

Bundesrat verabschiedet Eckwerte der Steuervorlage 17

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 9. Juni 2017 eine Diskussion über die steuerpolitische Reformagenda geführt und dabei die Eckwerte der Steuervorlage 17 (SV17) verabschiedet.

 

Weiterlesen …

Schweiz unterzeichnet das BEPS-Übereinkommen

Die Schweiz hat am 7. Juni 2017 in Paris das multilaterale Übereinkommen zur Umsetzung steuerabkommensbezogener Massnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung unterzeichnet.

Weiterlesen …

Teilrevision des Mehrwertsteuergesetzes

Die vom Parlament beschlossene Teilrevision des Mehrwertsteuergesetzes tritt wie erwartet am 1. Januar 2018 in Kraft.

Weiterlesen …

MWST-Abrechnung

Seit 2016 kann die MWST-Abrechnung online bei der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) eingereicht werden (Ziel: administrativen Aufwand verringern).

Weiterlesen …

Die Schweiz und Kosovo unterzeichnen Doppelbesteuerungsabkommen

Die Schweiz und Kosovo haben am 26. Mai 2017 in Pristina ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und Vermögen unterzeichnet.

Weiterlesen …

Soziale Sicherheit: Abkommen mit China tritt in Kraft

Das Sozialversicherungsabkommen zwischen der Schweiz und China tritt am 19. Juni 2017 in Kraft, nachdem die parlamentarischen Genehmigungsverfahren in beiden Staaten nun abgeschlossen sind.

Weiterlesen …

Steuervorlage 17 im Fahrplan

Das Steuerungsorgan aus Bund und Kantonen hat eine erste Runde von Anhörungen mit den politischen Parteien, den Städten, den Gemeinden, den Kirchen und der Wirtschaft über die Steuervorlage 17 abgeschlossen. Es besteht ein breiter Konsens hinsichtlich der Notwendigkeit und den Zielen dieses Projekts.

Weiterlesen …

Bundesrat ruft Ventilklausel an für Erwerbstätige aus Bulgarien und Rumänien

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 10. Mai 2017 beschlossen, die im Freizügigkeitsabkommen (FZA) vorgesehene Ventilklausel für Personen aus Rumänien und Bulgarien anzurufen

Weiterlesen …

Änderungen im OR und Entsendegesetz

Auf 1. April 2017 sind Änderungen des Entsendegesetzes und des OR in Kraft getreten, welche die Verwaltungssanktionen verschärfen und neu die Verlängerung von Normalarbeitsverträgen (NAV) mit Mindestlöhnen ermöglichen

Weiterlesen …

Wir gratulieren

Simon Bucheli hat den Zertifikatslehrgang "Die eingeschränkte Revision" erfolgreich abgeschlossen. Damit wird unsere Kompetenz im Bereich der Eingeschränkten Revision weiter gestärkt.

Weiterlesen …

Bundesrat setzt geändertes Meldeverfahren bei der Verrechnungssteuer in Kraft

Am 15. Februar 2017 tritt die Änderung des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer in Kraft

Weiterlesen …

Steuerlich anerkannte Zinssätze 2017 für Vorschüsse oder Darlehen in Schweizer Franken und fremder Währung

Die Gewährung unverzinslicher oder ungenügend verzinster Vorschüsse oder Darlehen an Beteiligte oder an ihnen nahe stehende Dritte stellt eine geldwerte Leistung dar. Dasselbe gilt für übersetzte Zinsen, die auf Grund von Verpflichtungen gegenüber Beteiligten oder ihnen nahe stehenden Dritten vergütet werden. Für die Bemessung einer angemessenen Verzinsung von Vorschüssen oder Darlehen in Schweizer Franken oder fremden Währungen an Beteiligte oder ihnen nahe stehende Dritte stellt die Eidg. Steuerverwaltung auf der von ihr publizierten Zinssätze (Richtwerte) ab. Die wichtigsten Zinssätze für 2017 lauten wie folgt:

EUR = 0.75%

USD = 2.50%

GBP = 1.50%

CAD = 1.50%

 

Weitere Zinssätze können unter Zinssätze für Vorschüsse oder Darlehen in Schweizer Franken oder Zinssätze für Vorschüsse oder Darlehen in fremder Währung  eingesehen werden.

Weiterlesen …

Bundesrat setzt geändertes Meldeverfahren bei der Verrechnungssteuer in Kraft

Am 15. Februar 2017 tritt die Änderung des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer in Kraft. Das hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 1. Februar 2017 beschlossen. Innerhalb eines Jahres ab Inkrafttreten können Gesellschaften nun auf Gesuch hin bereits bezahlte Verzugszinsen zurückfordern, die sie entrichten mussten, weil sie konzerninterne Dividendenzahlungen nach Ablauf der 30-tägigen Frist der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) gemeldet hatten.

Weitere Informationen ersehen Sie aus der folgenden Medienmitteilung.

Weiterlesen …

ESTV Jahresend- und Jahresmittelkurse für 2016

Die Eidg. Steuerverwaltung hat für sämtliche Devisen die Jahresendkurse per 31.12.16 sowie die Jahresmittelkurse für 2016 publiziert. Die wichtigsten Jahresendkurse lauten wie folgt:

1 EUR = 1.072000 CHF

1 USD = 1.016354 CHF

1 GBP = 1.255857 CHF

Sämtliche Devisenkurse können unter folgenden Listen eingesehen werden. Wir empfehlen unseren Mandanten bei der Umrechnung von Fremdwährungen die publizierten ESTV-Kurse zu verwenden. 

Des weiteren stellen wir Ihnen gerne die komplette Liste mit den von der Mehrwertsteuer empfohlenen Monatsmittelkursen zur Verfügung.

Weiterlesen …

Beitragssätze für Sozialversicherungen ab Januar 2017

Die Sozialversicherungskennzahlen bleiben für das Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr unverändert. 

Dafür gab es einige Anpassungen betreffend des Versicherungsschutzes beim UVG. Die wichtigsten Änderungen sind:

  • Versicherungsschutz beginnt neu an dem Tag, an dem das Arbeitsverhältnis anfängt (1. Tag gemäss Arbeitsvertrag) oder erstmals Lohnanspruch besteht, in jedem Fall aber mit dem Antritt des Weges zur Arbeit.
  • Die Versicherung endet mit dem 31. Tag nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses.
  • Der Versicherer hat dem Versicherten die Möglichkeit zu bieten, die Versicherung durch besondere Abrede um bis zu 6 Monate zu verlängern.

Bitte entnehmen Sie beiliegendem Schreiben die neuen Beitragssätze - Sozialversicherungen ab 1. Januar 2017.

Weiterlesen …

Schweiz ratifiziert Kroatien-Protokoll

Die Schweiz ratifiziert das Protokoll zur Erweiterung der Personenfreizügigkeit auf Kroatien. Die eidgenössischen Räte hatten den Bundesrat am 17. Juni des laufenden Jahres ermächtigt, das Protokoll III zur Erweiterung des Personenfreizügigkeitsabkommens (FZA) auf Kroatien unter einer bestimmten Bedingung zu ratifizieren. Nachdem das Parlament das Ausführungsgesetz zu Art. 121a BV verabschiedet hat, ist der Bundesrat zum Schluss gekommen, dass diese Bedingung erfüllt ist. An seiner Sitzung vom 16. Dezember 2016 ermächtigte er deshalb das EDA in Zusammenarbeit mit dem EJPD die Ratifikation des Protokolls III gegenüber der EU zu bestätigen. Damit ist auch die Voraussetzung erfüllt für die umfassende Teilnahme der Schweiz am Europäischen Forschungsprogramm Horizon 2020. Weitere Informationen ersehen Sie aus der Medienmitteilung, ersichtlich auf dem Portal der Schweizer Regierung.

Weiterlesen …

Bilaterales Abkommen mit Frankreich zur Krankenversicherung von Grenzgängern

Am 1. Oktober 2016 ist das neue bilaterale Abkommen mit Frankreich zur Krankenversicherung von Grenzgängern in Kraft getreten. Das Abkommen sieht vor, dass Personen, die in Frankreich gesetzlich versichert sind und sich nie formell in der Schweiz von der Versicherungspflicht haben befreien lassen, im Zeitraum von Oktober 2016 bis September 2017 ein Gesuch auf Befreiung in der Schweiz stellen können. Lassen die Betroffenen diese Frist ungenutzt verstreichen, sind sie in der Schweiz krankenversicherungspflichtig. Personen, die in beiden Ländern gesetzlich versichert sind und in der Schweiz versichert bleiben wollen, können mit einer Bescheinigung des Schweizer Krankenversicherers aus der Versicherung in Frankreich austreten. In beiden Fällen ist das Optionsrecht einmalig und unwiderruflich.

Weiterlesen …

Kontigente für Erwerbstätige aus Drittstaaten für 2017 definitiv beschlossen

Der Bundesrat hat sich bereits Mitte Oktober dafür ausgesprochen, die Höchstzahlen für gut qualifizierte Arbeitskräfte aus Ländern ausserhalb der EU/EFTA moderat zu erhöhen. An seiner Sitzung vom 23. November 2016 hat er nun die entsprechende Teilrevision der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE) verabschiedet. Diese tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. Mit der Teilrevision werden die Höchstzahlen für 2017 freigegeben. Die wichtigsten Neuerungen erfahren Sie aus folgender Medienmitteilung.

Weiterlesen …